Wer ist das Volk? Eine demokratietheoretische Rückversicherung

Michael KnollZukunft der Demokratie Hinterlasse einen Kommentar

Wer sich mit Politikwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern unterhält, wird viel über methodologische Herausforderungen erfahren, aber fast nichts über Politik. Zum Glück gibt es Jan-Werner Müller, einen politischen Politikwissenschaftler, der die demokratischen Grundlagen unseres politischen wie gesellschaftlichen Zusammenlebens reflektiert und weiterentwickelt. Mit »Was ist Populismus?« legt er ein Handbuch zu einem der drängendsten politischen Themen vor. Carlo Masala veröffentlichte erst kürzlich einen höchst lesenswerten Artikel in der Wochenzeitung DIE ZEIT. Darin beklagte er sich über die unpolitischen Politikwissenschaften, eine Wissenschaft, die sich ... Read More

Donald Trump: The American Tragedy?

Kassandra BeckerZukunft der Demokratie Hinterlasse einen Kommentar

A guest-comment by Daniel Weimert and Sylvia Wittmer, Members of Polis180 Donald Trump’s surprise victory will lead to a redefinition of the transatlantic relationship. Now it is high time to ask what this means for Germany and how we should react to the challenges lying ahead in the Trump Era. “The course of true democracy never did run smooth.” The Shakespearean tragedy of the US elections has kept us busy all year around speculating about topics ranging from defense policy, ... Read More

Michel Friedman oder das politische Gespräch als Bewusstseinszustand

Kassandra BeckerZukunft der Demokratie Hinterlasse einen Kommentar

Gedanken zum Workshop „Moderation politischer Debatten“ mit Prof. Dr. Michel Friedman am 8. September 2016, veranstaltet von Polis180 und dem Hertie-Innovationskolleg Von Christian Freudlsperger Furios – anders lässt sich die Urgewalt kaum beschreiben, die vor einigen Tagen über die Mitglieder des Hertie-Innovationskollegs und von Polis180 hereinbrach. Mit raumgreifendem Gestus und narzisstisch beflügeltem Monster-Ego füllte Michel Friedman, der Abgott des deutschen Polit-Talks, die Herzen und die Hirne der Anwesenden bis oben hin an mit fruchtbaren Gedanken und der Gewissheit, dass niemals ... Read More

Piefige Politik in einer Weltstadt

Michael KnollZukunft der Demokratie Hinterlasse einen Kommentar

Berlin könnte eine pulsierende Metropole sein, doch die Politik hinkt der Zeit hinterher. Strukturelle Probleme verhindern wirtschaftlichen Erfolg und Innovationen. Die Stadt nutzt ihr kreatives Potenzial nicht. Berlin ist keine Weltstadt, ihre wirtschaftliche Bedeutung lässt auch nach mehr als einem Vierteljahrhundert Wiedervereinigung arg zu wünschen übrig. Dass das Geld in Deutschland woanders verdient wird, in der Hansestadt Hamburg etwa, in der Finanzmetropole Frankfurt, in der Medienstadt Köln, in München und sogar Stuttgart, führt bei den meisten Menschen in der Stadt ... Read More

Lunchvortrag mit Stefan Aust

Michael KnollZukunft der Demokratie Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar von Kassandra Becker, Kollegiatin im Hertie-Innovationskolleg Montagmittag im Springer-Gebäude. Befänden wir uns nicht im 19. Stock eines modernen Hochhauskomplexes, könnte man meinen, es sei ein altes Landhaus. Holzvertäfelung, antiquarische Bücher und eine lange, prunkvolle Tafel. Von hier oben lässt es sich entspannt auf die Zukunft Europas hinabblicken. Das Innovationskolleg der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung lud gemeinsam mit der Schwarzkopf-Stiftung zu einem Lunchvortrag mit anschießender Diskussion ein. Gast war Stefan Aust, von 1994 bis 2008 Chefredakteur des Spiegels und seit 2014 ... Read More

Glaube, Wahrheit, Lügenpresse – Wie ARD und NDR ihr Publikum überzeugen

Sophia WittwerZukunft der Demokratie Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinsam mit der Schwarzkopf Stiftung startete das Innovationskolleg der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung die Reihe „Zukunft der Demokratie“ mit dem Fokus Demokratie im Verhältnis zu den Medien. Zum Auftakt am 19. Januar moderierte Michael Knoll ein Gespräch mit Lutz Marmor, stellvertretender Vorsitzender der ARD und NDR Intendant, vor und mit über 100 Gästen in den behaglichen Räumen der Schwarzkopf Stiftung. Medien werden oft als „vierte Gewalt“ im Staat bezeichnet, da sie das Weltgeschehen darstellen, kommentieren und auch einordnen. Oftmals sind sie es, ... Read More