Über uns

Das Hertie-Innovationskolleg (HIK) leistet einen Beitrag zum Gelingen des Zusammenlebens in Europa. Es fördert Ideen und Projekte unterschiedlicher Reifestadien innerhalb unserer drei Rahmenthemen (s.u.). Wir unterstützen „freie Denker“ bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen und Umsetzung ihrer Projekte über

  • Finanzielle Mittel
  • Netzwerke
  • Beratung
  • Arbeitsumgebung
  • Synergien innerhalb des Kollegjahrgangs
  • Platzieren der Projekte und Personen über Themenforen

Unter dem Dach des HIK entwickeln die Kollegiat*innen ihre Ideen und bringen sie zur Umsetzung. Im besten Fall entsteht ein „Produkt“ mit großer Wirkung und/oder Vorbildcharakter.

Die Themenfelder des HIK sind:

  • Zukunft des gesellschaftlichen Zusammenhalts, insbesondere im Kontext von Migration und Integration
  • Zukunft der Demokratie, insbesondere im Verhältnis zu den Medien
  • Zukunft der Bildung, insbesondere im Kontext von benachteiligten gesellschaftlichen Milieus

Vorbild ist das Wissenschaftskolleg zu Berlin. Im Hertie-Innovationskolleg finden sich keine Theoretiker, sondern Praktiker: Menschen, die konkret gestalten und Projekte umsetzen wollen. Daher lautet der englische Titel des Hertie-Innovationskollegs in Analogie und in Abgrenzung zum Wissenschaftskolleg „Center for Advanced Practitioners“.

Der Sitz des Hertie-Innovationskollegs ist im Gebäude der Hertie School of Governance und des Standorts Berlin der Stiftung. Den Kollegiaten stehen zwei Räume zum gemeinsamen Arbeiten zur Verfügung.

2016 startete das Hertie-Innovationskolleg mit einem Pilotjahrgang und die ersten Kollegiat*innen arbeiten an ihren Projekten.