Hertie Innovationskolleg

Unsere Köpfe

Dr. Emilia Roig: Center for Intersectional Justice (CIJ)

Dr. Emilia Roig (geb.1983 in Dourdan) studierte an der Hertie School of Governance und promovierte an der Université Lumière Lyon 2 und der Humboldt Universität Berlin. Seit Sommer 2015 ist sie Dozentin im Social Justice Study Abroad Programm der Chicago DePaul University.
Im Rahmen des Projekts Center for Intersectional Justice (CIJ) möchte Dr. Emilia Roig einen Paradigmenwechsel im Bereich Gleichstellungs- und Anti-Diskriminierungsarbeit in Deutschland und Europa durch eine intersektionale Perspektive vorantreiben. Die Gleichbehandlung aller in Europa lebenden Menschen soll gefördert werden durch die Bekämpfung ineinandergreifender Formen von struktureller Ungleichheit und Diskriminierung in Europa – auch „Mehrfachdiskriminierung“ genannt.

Im Laufe des HIK Jahres möchte Emilia Roig das ECIJ in Berlin aufbauen und in der politischen und zivilgesellschaftlichen Landschaft Europas etablieren, ein trans-europäischen Netzwerk institutionalisieren sowie die ausgeblendete Perspektive der Intersektionalität im politischen und öffentlichen Diskurs verfestigen. Zur Einflussnahme auf den öffentlichen Diskurs und auf die Politik in Deutschland und Frankreich nutzt CIJ die Instrumente von Advocacy und Politikberatung sowie Kampagnen und gezielte Öffentlichkeitsarbeit. Intersektionalität soll damit in der politischen Praxis Anwendung finden.

Kontaktinformationen
Email: er@intersectionaljustice.org 
Website: http://www.intersectionaljustice.org
Facebook: https://www.facebook.com/CIJBerlin
Twitter: https://twitter.com/CIJBerlin