Flüchtlingskrise oder Krise europäischer Migrationspolitik?

Ann Kathrin SchubertZukunft des gesellschaftlichen ZusammenhaltsLeave a Comment

Im dritten Teil unserer Veranstaltungsreihe „Nach dem ‚langen Sommer der Migration‘: Die Nachhaltigkeit der ‚Willkommenskultur‘“, die das Hertie-Innovationskolleg in Kooperation mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) ausrichtet, diskutierten unsere ausgewählten Gäste aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Medien und Politik dieses mal angeregt über das Thema „Flüchtlingskrise oder Krise europäischer Migrationspolitik?“. Die Input-Referate von Anca Oprisor, Hertie-Innovationskolleg, und Cem Özdemir, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen, spannten dabei einen weiten Rahmen und richteten ihren Blick auf den Flüchtlingsdiskurs als ein gesamteuropäisches Anliegen und auf die Rolle der deutschen Asylpolitik im europäischen Kontext.

Kurt Woischytzky, Alumnus des Programms „Jugend debattiert“ hat die Veranstaltung in einem Podcast-Beitrag zusammengefasst, den Sie hier hören können.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.